Unsere Ausstellungen haben, gemäß der gesetzlichen Vorschriften, geöffnet.  Hier klicken >Link und mehr erfahren.

WÄRMEWENDE IM HAUS

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 45 Mio. Tonnen CO2 einzusparen. Das hat auch Auswirkungen für die gesamte Immobilienwirtschaft. Wie genau die Wärmewende stattfinden kann, hat das Unternehmen Techem, ein führender Serviceanbieter für smarte und nachhaltige Gebäude, gemeinsam mit dem Handelsblatt Research Institute recherchiert:

Gebäude sind einer der Hauptverursacher von Treibhausgas-Emissionen
Das Einsparpotenzial bei Gebäudehülle, Nutzer und Anlagentechnik liegt bei rund 43 Prozent, weitere 47 Prozent CO2-Einsparung können durch regenerative Energien beigesteuert werden.

Gebäudeautomation leistet einen enormen Beitrag
Mit den zum jetzigen Zeitpunkt verabschiedeten Maßnahmen im Gebäudesektor lassen sich 27 Mio. Tonnen CO2 bis 2030 einsparen.

Smart Home boomt in Deutschland
Die Nachfrage über Smart-Home-Lösungen wächst weiterhin dynamisch. Die Investitionsvorhaben werden mit dem Hintergrund der Energieersparnis, Fernsteuerung, Automatisierung getätigt.

Smart Meter für intelligentes Messen
Smart Meter helfen, erneuerbare Energien besser in das Energiesystem einzubinden und machen den Verbrauch transparenter.

Weniger Energieverlust durch Kraft-Wärme-Kopplung
Mittels Kraft-Wärme-Kopplung zum Beispiel, also der gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme, kann der Energieverlust in Kraftwerken deutlich reduziert werden.

Grüne Energie im Wärmesektor
Energieerzeugung durch Geo- und Solarthermie, Biogas oder Biomasse

Sanierungsbedarf bei Wohngebäuden
Vollsanierte Gebäude verbrauchen 38 KWh/m3 im Jahr bzw. 22 Prozent weniger Heizenergie als unsanierte Gebäude.

Wir führen viele der Produkte in unserem Sortiment, die zur Wärmewende im Haus beitragen. Gerne organisieren wir auch ein Informationsgespräch mit unseren Außendienstexperten aus Haustechnik und Baustoffen für Sie. Sprechen Sie Ihren zuständigen Außendienstmitarbeiter an. Hier mehr erfahren >Link.

Quelle: www.heizungsjournal.de

Schreiben Sie uns!

Wir beantworten Ihre Mail so schnell wie möglich!